• Sichere Zahlungsarten
  • Günstiger Versand
  • Schnelle Lieferung
  • Kostenlose Rücksendung
  • 0341 / 39 28 43 40
Rigipswand reparieren

Loch in einer Rigipswand schnell in Eigenregie reparieren!

Auch wenn Rigipswände an sich sehr robust sind, kann es natürlich trotzdem einmal zu Schäden kommen, wenn beispielsweise ein Türgriff mit voller Wucht gegen eine solche Wand geschlagen wird. Solche Löcher sehen im ersten Moment schlimm aus, lassen sich aber im Prinzip recht einfach und schnell beheben.


Kleinere Löcher in einer Trockenbauwand reparieren

Die Reparatur von kleinen Löchern geht natürlich einfach, indem man sich einfach beim Händler seines Vertrauens ein Trockenbau-Reparatur-Set kauft. Da es diese Sets in verschiedenen Variationen gibt, ist es wichtig, das Loch vorher genau auszumessen.

Der trickreiche Heimwerker oder Handwerker repariert das Loch in einer Rigipswand noch schneller und ohne Reparaturset!


Benötigte Materialien

Um ein kleineres Loch in einer Trockenbauwand zu reparieren, benötigen Sie folgende Materialien:

  • Sauberer Konservendosen-Deckel
  • Dünner Draht
  • Maßband
  • Stichsäge
  • Ahle
  • Kurzer Holzstab
  • Spachtel
  • Trockenbau-Reparaturmasse
  • Schleifpapier
  • Grundierung und Farbe
  • Pinsel


Arbeitsschritte

Und so gehen sie vor:

1. Schneiden die den Deckel der Konservendose so zurecht, dass sein Durchmesser gleich dem des Loches plus ca. 4 cm ist. Sägen Sie nun mit der Stichsäge einen schmalen horizontalen Spalt in beide Seiten des Loches. Der Spalt muss genau so breit sein, dass sie den Konserven-Deckel in waagrechter Position durchschieben können.

2. Benutzen Sie die Ahle, um zwei Löcher in den Deckel der Konserve zu stechen. Durch diese Löcher fädeln Sie nun den Draht hindurch.

3. Halten Sie nun die beiden Enden des Drahtes fest und schieben Sie den Dosendeckel waagerecht durch den ausgesägten horizontalen Spalt. Wenn der Deckel vollständig hinter der zu reparierenden Wand ist, ziehen Sie den Draht so zu sich, dass der Deckel das Loch von hinten komplett verdeckt. Nehmen Sie nun den Holzstab, halten Sie ihn vor das Loch und drehen Sie hinter dem Holzstab den Draht zusammen. So hält der Stab den Deckel fest in Position.

4. Nun mischen Sie Ihre Reparaturmasse gemäß der Produktbeschreibung an. Als Alternative zur Trockenbau-Reparaturmasse können Sie auch ein Gips-Wasser-Gemisch verwenden. Wichtig ist jedoch, dass Sie keine Spachtelmasse benutzen, die sich beim Trocknen zusammenzieht!

5. Füllen Sie nun mit Hilfe des Spachtels das Loch mit der Reparaturmasse auf. Der von hinten an die Wand gedrückte Deckel sorgt dafür, dass Sie das Loch genau bündig zur rückwärtigen Wand auffüllen. Füllen Sie das Loch auf diese Weise nun fast (!) komplett auf, ohne die Füllmasse auf der restlichen Wand zu verteilen. Lassen Sie die reparierte Stelle nun trocknen, üblicherweise dauert es ca. 24 Stunden, bis die Reparaturmasse weiß und damit trocken geworden ist. Nun können Sie den Draht kappen und den Holzstab entfernen.

6. Jetzt füllen Sie den Rest des Loches mit der Reparaturmasse auf, bis das Niveau der restlichen Wand erreicht ist. Die Drahtenden sind nun nicht mehr zu sehen. Lassen Sie die Stelle erneut trocknen. Schleifen Sie nun die betroffene Stelle leicht ab, anschließend kann sie grundiert und gestrichen werden. So einfach lässt sich ein Loch in einer Rigipswand reparieren - sicher auch einer der vielen Gründe dafür, warum sich dieser Baustoff im Laufe der Zeit immer mehr durchgesetzt hat.


PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Größere Löcher in einer Rigipswand reparieren

Manchmal hat man größere Löcher oder andere Schäden (beispielsweise durch Wasser) an einer Rigipswand. Auch diese können ohne ein spezielles Reparaturset wieder in Ordnung gebracht werden.


Benötigte Materialien

Möchten Sie ein größeres Loch in einer Trockenbauwand reparieren, benötigen Sie folgende Materialien:

  • passende Gipskartonplatte
  • Cuttermesser
  • Stichsäge
  • Holzstück
  • Flachkopfschrauben
  • Schraubenzieher
  • Füllspachtel oder Gipskarton-Reparaturmasse
  • Spachtel
  • Schleifscheiben
  • Grundierung und Farbe
  • Pinsel
Loch in einer Rigipswand reparieren

[Antoni Halim] © 123RF.com


Arbeitsschritte

Und so gehen sie vor:

1. Schneiden Sie zu Beginn Ihr Austauschstück Trockenbauplatte in ein Rechteck, das ein wenig größer ist als die beschädigte Stelle an Ihrer Wand. Schneiden Sie nun die beschädigte Stelle in Ihrer Rigipswand ebenfalls rechteckig aus. Legen Sie dazu Ihr Austauschstück an die Wand an und fahren Sie mit einem Bleistift herum. Den so markierten Bereich schneiden Sie mit Ihrer Stichsäge aus. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst genau an der Innenseite der Blei-stiftmarkierung sägen, damit das ausgeschnittene Wandstück die gleiche Größe wie Ihr Aus-tauschstück hat.

2. Nehmen Sie nun das Holzstück, das ca. 15 cm länger als das ausgeschnittene Trockenbauloch breit sein sollte. Halten Sie das Holzstück von hinten an die Wand, richten Sie es horizontal aus und schrauben Sie es von vorne mit zwei Flachkopfschrauben an der Wand fest. Die Schrauben sollten vollständig in die Rigipswand versenkt werden.

3. Benutzen Sie Füllspachtel als Kleber, um die eingefügte Trockenbauplatte an Ihrem Platz zu halten. Verteilen Sie dazu den Füllspachtel auf der Rückseite der Platte und an den Kanten. Nun setzen Sie die Platte so in das Loch ein, dass Sie genau mit der restlichen Rigipswand abschließt. Halten Sie die Platte so lange fest, bis der Füllspachtel beginnt auszuhärten. Nun können Sie die Platte loslassen und das Ganze über Nacht trocknen lassen.

4. Wenn die Spachtelmasse getrocknet ist, füllen Sie die Lücke zwischen der eingefügten Trockenbauplatte und der Trockenbauwand sowie die Schraubenköpfe mit Spachtelmasse, so dass sie nicht mehr zu sehen sind. Zum Abschluss können Sie die bearbeiteten Flächen nun leicht abschleifen, grundieren und mit Farbe streichen oder neu tapezieren.

Auf diese Weise kann man mit wenigen Kniffen ein größeres Loch in einer Rigipswand reparieren.


Weitere Artikel